Sicherheits- und Kommunikationstechnik

SECCOR Sicherheitsbeschläge und elektronische Schließzylinder

Seccor elektronischer Sicherheitsbeschlag mit Tastenfeld und Chip-Schlüssel-LeserSECCOR Sicherheitsbeschlag innenSeccor CodeLoxx Proximity Schlüsselleser Seccor CodeLoxx mit Chip-Schlüssellesercodeloxx-Proximity-kl
Informationen
 SECCOR Sicherheitsbeschläge
 SECCOR CodeLoxx
 SECCOR Zylinder ZL
In einer Vielzahl von Fällen genügt eine Zutrittskontrolle, die einfach zu realisieren ist und dennoch allen Anforderungen entspricht.
 
Das heißt, dass anstelle von aufwendig vernetzten Zutrittskontrollen heute oft unabhängig arbeitende Beschlagsysteme oder elektronische Schließzylinder eingesetzt werden können. Der Vorteil bei diesen Lösungen ist, dass Lesekopf, Verriegelungstechnik und Entscheidungselektronik sich im Beschlag oder Zylinder befinden und ohne aufwendigen Umbau der Tür mit den meisten handelsüblichen DIN-Einsteckschlössern funktionieren. Der Zutritt wird über eine Blockade, einen Leerlauf des Drückers oder einen Drehknauf im Beschlag verhindert, die erst bei Zugangsberechtigung einkuppeln und per Hand bedient werden können.
 
Sicherheitsbeschläge mit VdS-Zulassung Klasse C (als Teil einer Einbruchmeldeanlage) und elektronische Schließzylinder müssen nicht zusätzlich verkabelt werden. Die Freischaltung erfolgt entweder berührungslos mittels Transponder bzw. Karte, per PIN-Code oder Chipschlüssel.
 

Um die Sicherheit zu erhöhen, empfehlen wir, die Öffnungsvarianten miteinander zu kombinieren.

 
Das System wird über eine interne Batterie versorgt, die eine Lebensdauer von ca. 3-4 Jahre hat. Der nächste erforderlichen Batteriewechsel wird von diesem System rechtzeitig von einer Warnautomatik angekündigt.
 
Denkbar einfach ist auch die Programmierung per Schlüssel, da hierfür keine zusätzliche Software erforderlich ist. Oder Sie verwenden ein Transfergerät, in dem mittels einer Software die Zugangsberechtigungen der einzelnen Benutzer oder Zeitprofile hinterlegt werden. Die Daten im Transfergerät werden anschließend in die entsprechenden Türen übertragen. Diese Lösung empfiehlt sich, wenn mehrere Türen überwacht werden müssen oder die Nutzer häufig wechseln, denn sämtliche Vorgänge können im Sicherheitsbeschlag gespeichert werden.
 
Steigt die Anzahl der oben beschriebenen Beschlagsysteme und/oder Schließsysteme in Ihrem Unternehmen auf eine unüberschaubare Menge, so kann das System mit einer leicht bedienbaren Software zur Unterstützung gekoppelt werden, um die Verwaltung zu vereinfachen und übersichtlich zu gestallten.
 
Wir bieten Ihnen die Planung, Projektierung und Installation Ihrer Zutrittskontrolle basirend auf elektronischen Beschlagsystemen und elektronischen Schließzylindern an.
 
Wartungen in regelmäßigen Intervallen, Instandsetzungsarbeiten und Notdiensteinsätze im 24 Stunden-Bereitschaftsdienst übernehmen wir selbstverständlich gerne für Sie.