Sicherheits- und Kommunikationstechnik

Brandschutzpläne

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr benötigen eine sinnvolle Orientierungshilfe am Gefahrenort, damit sie in kürzester Zeit eingreifen können.
 

Des Weiteren müssen betroffene Personen im Gefahrenfall auch ohne Ortskenntnisse die Möglichkeit haben, ein Gebäude schnellstmöglich zu verlassen.

 
Bei Unfällen, bei denen Personen zu Schaden gekommen sind, ist es äußerst wichtig, die in einem solchen Fall nötigen Schritte zur Rettung der betroffenen Personen schnellstmöglich einzuleiten. Oftmals löst ein Unfall jedoch bei helfenden Personen eine Panikreaktion aus, die rettende Maßnahmen verzögert. In diesem Fall können brandschutztechnische Pläne und Anordnungen helfen und Leben retten.
 
Brandschutzpläne zeigen unter Anderem die Position des Standortes und die kürzesten Wege zu den Notausgängen und Ersthilfeeinrichtungen zur Brandbekämpfung auf.
 
Brandschutzpläne dienen aber auch der Unterstützung eingewiesener Personen, die anhand der Pläne das Gebäude im Gefahrenfall systematisch evakuieren können. 
 
Brandschutzpläne können im Wesentlichen in vier Bereiche unterteilt werden. Man unterscheidet zwischen:

 

Flucht- und Rettungspläne:

gemäß DIN 4844


Erfahren Sie mehr....
Feuerwehrlaufkarten:

gemäß DIN 14675.



Erfahren Sie mehr....
Feuerwehr- und Geschosspläne:

gemäß DIN 14095


Erfahren Sie mehr....
Bestuhlungspläne:

gemäß Versammlungs-stättenverordnung (über 199 Sitzplätze)

Erfahren Sie mehr....