Sicherheits- und Kommunikationstechnik

Brandschottungen

nach DIN 4102
 

In modernen Gebäuden trifft man auf eine Vielzahl von Kabeln, die entweder der Energieversorgung oder Datenübermittlung dienen. Diese Kabel tragen erheblich zum Brandentstehungsrisiko bei.

 
Die gute Wärmeleitfähigkeit der Kabelseelen begünstigt dann eine schnelle Brandweiterleitung entlang der Kabelwege in andere Gebäudebereiche.
 

Jahr für Jahr verursachen Brände erhebliche Schäden an Personen und Sachwerten.

 
Die Leistungen der Versicherer erreichen astronomische Größenordnungen, was unter anderem dazu geführt hat, dass die den baulichen Brandschutz betreffenden Auflagen von Behörden und Versicherern an Umfang zunehmen und Kontrollen hinsichtlich ihrer zulassungsgerechten Erfüllung häufiger werden.
 
Hier gilt es Kabel, die durch Öffnungen in Brandwänden oder Decken geführt werden, nach DIN 4102 mit einem zugelassenen System abzuschotten.
 
Man unterscheidet bei Brandschottungen zwischen:
  1. der Brandentstehung von außen. Ein Brand soll hierbei möglichst lange keine Beeinträchtigung der Stromversorgung, Datenübertragung, Kommunikationseinrichtungen und Rohrleitungen herbeiführen.
  2. der Brandentstehung von innen, ausgelöst durch einen Kabelbrand oder einer Rohrleitung, wobei ein Übergreifen des Brandes auf andere Gebäudeteile verhindert bzw. verzögert wird.
 
Wir bieten Ihnen die Planung und Projektierung von Brandschottungen nach DIN 4102 an.

Wartungen in regelmäßigen Intervallen, Instandsetzungsarbeiten und Notdiensteinsätze im 24 Stunden-Bereitschaftsdienst übernehmen wir selbstverständlich gerne für Sie.