Sicherheits- und Kommunikationstechnik

Blitzschutzanlagen

nach DIN VDE 0185
 

Jährlich gehen fast eine Million Blitze auf die Fläche Deutschlands nieder.

 
Der Schadensradius eines Blitzschlags beträgt 1,5km, somit entstehen durch sehr starke elektromagnetische Felder Überspannungen in verschiedenen Versorgungsnetzen. Um Gebäude und elektrische/elektronische Geräte wie z.B. Mess-, Steuer-, Regeleinrichtungen und Datenverarbeitungsanlagen zu schützen, muß ein ausreichender Potentialausgleich (Erdung) vorhanden sein.
 

Eine äußere Blitzschutzanlage leitet die Spannung im Fundamenterder oder Tiefenerder ab. Die induzierte Spannung durch elektromagnetische Felder die ein Blitz zur Folge hat, kann bis zu 500.000 Volt betragen.


Um elektrische Geräte vor solchen Überspannungen zu schützen werden Überspannungs- ableiter selektiv im Leitungsnetz eines Objektes eingesetzt.
Die Überspannung kann somit durch Grob-, Mittel- und Feinschutzeinrichtungen in Bruchteilen einer Sekunde auf den Potentialausgleich geleitet werden.
Ein gutes Blitz- und Überspannungskonzept ermöglicht, dass Betriebsabläufe, bei denen elektrische und elektronische Anlagen eine wichtige Rolle spielen, nicht gestört oder gar beschädigt werden.
 
Wir bieten Ihnen die Planung, Projektierung und Installation von Blitzschutzanlagen gemäß DIN VDE 0185 an.

Wartungen in regelmäßigen Intervallen, Instandsetzungsarbeiten und Notdiensteinsätze im 24 Stunden-Bereitschaftsdienst übernehmen wir selbstverständlich gerne für Sie.